14. Dezember 2018

Ali Yumusak

 ist ein türkischstämmiger - deutscher Journalist und Buchautor. Er ist Gründer der deutsch-türkischen Medienagentur EuroPress. Der diplomierte Betriebswirt arbeitete von 1975 bis 2000 in der deutschen Redaktion der türkischen Tageszeitung Hürriyet, ab 1986 als Redaktionsleiter in Berlin. Hiernach war er in leitender Position für das Zentrum für Türkeistudien Berlin tätig. Yumusak wurde mehrfach mit dem „Journalistenpreis für herausragenden Journalismus“ des Europäisch-Türkischen Journalisten Verband ausgezeichnet.

Yumusak schreibt auch in diversen deutschen Zeitungen, z. B. in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Sein Buch Türkische Unternehmer in Deutschland erschien mit einem Geleitwort des damaligen Bundesministers für Wirtschaft und Arbeit Wolfgang Clement zweisprachig. Die von Yumusak geschilderten „Erfolgsgeschichten, die Mut machen“ zeigen die gelungene Integration türkischstämmiger Einwanderer in Deutschland anhand von prominenten und nicht-prominenten Beispielen.

Im Februar 2006 hat er das Berlin-Istanbul-Network e.V. mitbegründet und gehört dessen Vorstand an. Die Gesellschaft widmet sich dem Ausbau der Städtepartnerschaft zwischen beiden Metropolen auf wirtschaftlichem, wissenschaftlichem, schulischem und kulturellem Gebiet zum Nutzen des Landes Berlin und kann dabei auf die aktive Unterstützung der Berliner Senatskanzlei setzen.




Sprungmarken

Projektpartner


URL dieser Seite: http://www.lehrer-info.net/kompetenz-portal.php/aid/156/cat/1